+49 731 159 37 - 500 mail@wenger-engineering.de

Thermodynamik Simulation: Energie effizient nutzen

Thermodynamik Simulation hilft Ihnen, Überhitzung von Bauteilen zu verhindern, Energie effizient einzusetzen und den Wirkungsgrad zu optimieren.

Typische Aufgabenstellung für die Thermodynamik Simulation sind:

  • Wärmetauscher berechnen
  • Abkühlgeschwindigkeit von Bauteilen erhöhen
  • Energieeffizienz von Motoren und Maschinen erhöhen
  • Anlagenverfügbarkeit verbessern und Zuverlässigkeit sicherstellen
  • Konzepte schon vor der Inbetriebnahme absichern

Beispiel:

Stellen Sie sich vor, Sie seien in einer Firma für die Umsetzung eines neuen Produktes oder einer neuen Anlage verantwortlich.

Wäre es dann interessant für Sie, schon vor dem Bau von Prototypen oder vor der Inbetriebnahme sicher zu sein, dass alles funktionieren wird?

Wäre es spannend für Sie, wenn Sie wüssten, ob Sie in Ihrer Anlage 10% der Energiekosten einsparen können?

Und wie wäre es, wenn Sie wüssten, dass die Produktionszeit Ihres Produktes um 20% verringert werden kann?

In der Tat ist es uns oft gelungen, solche Ergebnisse für unsere Kunden zu erzielen.

Eignet sich eine Thermodynamik Simulation für Sie?

Eine Thermodynamik Simulation eignet sich immer für Sie, wenn Sie folgende Herausforderungen haben:

  • Anspruchsvolle Fragestellung, die Sie nicht mit Papier und Bleistift lösen können
  • Versuche sind aufwändig, teuer oder schlicht nicht durchführbar
  • Sie haben ein großes Einsparpotential an Energie und Rohstoffen
  • Sie müssen die Leistungsdichte so weit erhöhen, dass es „eigentlich nicht machbar“ ist
  • Sie brauchen schnell eine Bewertung, ob Sie den eingeschlagenen Weg weitergehen wollen und sollen

Hier finden Sie Gründe, wann eine Thermodynamik Simulation NICHT zielführend ist:

  • Sie stellen wenige Einheiten mit geringem Wert her.
  • Die Aufgabenstellung ist so trivial, dass es Ihr Praktikant auch umsetzen kann. Dann brauchen Sie uns nicht.
  • Sie können das Ergebnis mit Trial and Error in kurzer Zeit und für wenig Geld auch erzielen.
  • Die Aufgabenstellung ist so komplex, dass sie mit den heute verfügbaren wissenschaftlichen Methoden und Werkzeugen nicht sinnvoll lösbar ist. 

Sie sehen: wir wollen Ihnen helfen, in die für Sie richtige Lösung zu investieren. Unser Team ist traditionell so gut ausgelastet, dass wir es nicht nötig haben, Ihnen etwas zu verkaufen, das Sie nicht brauchen.

Mit welchen Werkzeugen arbeiten wir?

Antwort: Immer mit dem zu Ihrer Aufgabenstellung passenden!

Unsere bevorzugten Werkzeuge sind:

Comsol Multiphysics:

Besonders geeignet für multiphysikalische Aufgabenstellungen, z.B. Wärmeübertragung mit Strömung und Mechanik kombiniert. Seit 2009 sind wir Comsol Certified Consultant.

Matlab / Simulink:

Besonders geeignet für sehr allgemeine Fragestellungen, z. B. Parameterstudien, Wärmetauscherberechnungen und Verfahrenstechnik-Simulation. Seit 2012 sind wir von MathWorks zertifizierter Consultant.

Star-CCM+:

Besonders geeignet für reine Strömungssimulation, z. B. Umströmung großer Bauteile und Fahrzeuge und Strömung in sehr großen Räumen.

MS Excel: Besonders geeignet für schnelle, pragmatische Berechnungen, z. B. Berechnungen von Standardwärmetauschern, Auswertung von Messdaten und Abschätzungsberechnungen.

Was ist der nächste Schritt?

Wenn Sie das Gefühl haben, dass wir Ihnen möglicherweise helfen können, kontaktieren Sie uns unverbindlich. Gerne über den Chat rechts unten, das ist am einfachsten.

Kostenlose Erstberatung!

Viele unserer Kunden waren zu Beginn unsicher, ob ihre Idee machbar ist, welcher Aufwand dahinter steht und wann die Ergebnisse vorliegen.

In vielen Fällen reicht der Kontakt per Telefon, E-Mail oder Videokonferenz. In anderen Fällen bieten wir eine Beratung bei Ihnen vor Ort oder bei uns in Ulm, um Machbarkeit, Nutzen, Aufwand etc. zu klären. Diese Beratung ist für Sie kostenlos.

Lassen Sie uns deshalb kurz sprechen!

-
Kostenlose Berechnungsprogramme