+49 731 79 06 05 - 0 mail@wenger-engineering.de
kv-wert-ventil-per-cfd-simulation-wenger-engineering

Fragestellung:

Wir wollen ein neues Ventil entwickeln und haben eine Konstruktion gemacht. Der Druckverlustkoeffizient (Kv-Wert) ist sehr wichtig für uns. Bevor wir einen Prototypen bauen, wollen wir wissen, ob der Kv-Wert so gut ist, wie unsere Kunden es sich wünschen.

Projektziel:

Ermitteln des Kv-Wertes noch vor dem Bau eines Prototypen

Kunde:

Projektleiter, Apparatebau

Problembeschreibung unseres Kunden:

Unser Kunde wollte ein neues Ventil auf den Markt bringen mit einem besonders geringen Druckverlust (resp. einem besonders hohen Kv-Wert). Beim Bau von Prototypen kommen jedoch immer die „3M“ ins Spiel: Mensch, Material, Maschine. Diese „3M“ sind teuer, und Trial and Error ist in vielen Fällen ein unwirtschaftlicher Weg.

Lösung:

Auf Basis von CAD-Daten ist es sehr einfach, den in der Technischen Regel VDI/VDE 2173 definierten Versuch per CFD-Simulation (Strömungssimulation) nachzubilden. Es ergibt sich der Durchfluss bei einem definierten Druckverlust – der wiederum maßgeblich für den Kv-Wert ist.

Ist der Kv-Wert bekannt, kann per CFD-Simulation natürlich auch auf den Druckverlust bei anderen Bedingungen, bei der Durchströmung mit Gasen etc. geschlossen werden.