+49 731 79 06 05 - 0 mail@wenger-engineering.de
Wasserstofftank-Auslegung

Fragestellung:

Wie müssen die Wasserstofftanks ausgelegt und angeordnet sein, damit das Maximum an Gas bei einem Minimum an Gesamtgewicht und an Kosten gespeichert werden kann?

Projektziel:

Identifikation der optimalen Anordnung und Konfiguration an Wasserstofftanks, gleichzeitig Identifikation von Technologiezielen für zukünftige Fahrzeuge.

Kunde:

Abteilungsleiter, Fahrzeugbauer

Problembeschreibung unseres Kunden:

Wenn ein Fahrzeugbauer ein neues Projekt beginnt und eine neue Baureihe mit Wasserstoffantrieb ausstatten will, muss er die ideale Anordnung der Tanks finden. Es geht darum, die maximale Menge an Wasserstoff unterzubringen, gleichzeitig aber das Gewicht und die Kosten zu minimieren. Bei PKW ist der Bauraum durch den Fahrzeugrohbau vorgegeben. Bei Nutzfahrzeugen, Zügen oder Schiffen ist die Anzahl der Freiheitsgrade deutlich größer. Es können auch im Rahmen von Technologieentwicklung andere Druckniveaus oder andere Rahmenbedingungen genutzt resp. geschaffen werden. Unser Kunde wollte wissen, wie die für ihn optimale Lösung aussieht.

Lösung:

Mit Hilfe unseres proprietären Auslegungsprogramms für Wasserstofftanks ist eine solche Aufgabe für uns Routine. Der Kunde hat uns aus dem CAD-System sämtliche möglichen Bauräume vorgegeben. Wir haben für ihn auf Basis der Erfahrung entsprechende Wasserstofftanks ausgelegt und die Ausnutzung des verfügbaren Bauraums maximiert.

Zudem haben wir ihm in übersichtlichen Grafiken aufgezeigt, wie die Zusammenhänge und Sensitivitäten sind. So konnte der Kunde selbst erkennen, wo er z.B. durch Veränderung der Randbedingungen überproportionale Einsparungen erzielen kann. Ebenso haben wir gemeinsam hergeleitet, welche technologischen Schritte für ihn sinnvoll und erforderlich sind, um seine Kostenziele zu erreichen.